Sur ma route du soleil – part #4

02.09.- 11.09.2015. Fotovisueller Rückblick meiner Pilgerreise durch den Süden von Frankreich. Teil 4.

Dorfansichten, diesmal war «Le Barroux» im Sucher.

Sogar in der Hochsaison wirkt dieser 650 Einwohner zählende Ort, Heimat eines Benediktinerklosters, wenn nicht wie ausgestorben, so doch ziemlich leer. Kein Fremdenverkehrsamt, keine Bäckerei, aber zumindest ein Hotel. Wer in Le Barroux haltmacht -, will in der Regel weiter zum Mont Ventoux. Was ich an dieser Stelle nicht tat.

Das Château du Barroux entstand im 12.Jahrhundert und bildet seither den Höhepunkt – sowohl in topografischer als auch touristischer Hinsicht. Ganz unmöglich also, dieses Ziel bei einem Gang durch die dörfliche Einsamkeit zu verfehlen: Folgen den Gassen in ansteigender Richtung, dann gelangst du automatisch zu einem der wohl eindrucksvollsten Ausblicke über den provenzalischen Nordwesten.

.

.

20150904_fj-XEII_154-L

.

20150915_RFT35_006-L

.

20150915_RFT35_008-L

.

.

20150915_RFT35_003-L

.

20150904_fj-XEII_159-L

Chȃteau le Barroux

20150904_fj-XEII_166-L

Parkett gabs damals noch nicht.

20150904_fj-XEII_168-L

Aah ein Mensch :-)

Fortsetzung folgt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s