Sur ma route du soleil – part #2

02.09.- 11.09.2015. Fotovisueller Rückblick meiner Pilgerreise durch den Süden von Frankreich. Teil 2.

Nach einem schnellen französischen Frühstück (Baquette,Salami,Weichkäse und Kaffee) ging meine Reise Richtung Bagnols sur Céze. Mein Tagesziel war die Besichtigung der römischen„Pont du Gard“. Der Pont du Gard ist ein römischer Aquädukt im Süden Frankreichs auf dem Gebiet der Gemeinde Vers-Pont-du-Gard im Département Gard. Mehr Info gibt’s hier.

20150903_fj-XEII_052-L

Im Zweifelsfall immer rechts fahren…

Nach ein paar Stunden Autofahrt kam ich dort an. Die erste Enttäuschung machte sich schon bereits bei der Hinfahrt zum Parkgelände bemerkbar, ja der Ort ist ein UNSECO-Welterbe und eine Grande Site de la France,  mit anderen Worten, ein Touristenmagnet par excellence. 

Die zweite Enttäuschung kam kurz darauf: Auto Parkgebühr für 1-4 Personen: 18€. Dafür wird der Parkplatz bewacht und der Eintritt zum Viadukt ist „gratis“. 

Doch nach dem ersten Blick vergisst man recht schnell die hohen Parkgebühren und geniesst lieber das sehr Eindrückliche Bauwerk römischer Architektur.

Die spinnen die Römer!

20150903_fj-XEII_062-L

Pont du Gard

.

.

20150907_fj-XEII_012-L

?

20150903_fj-XEII_099-L

Bonsoir Lubéron, bonsoir Gordes.


Meine Reise ging dann weiter Richtung Carpentras, Cheval Blanc, Mallemort bis hinauf zum Bergdorf Gordes.

Fortsetzung folgt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s