Die Kraft des Motivs

Montagne Sainte-Victoire. Cézanne’s Lieblingsmotiv. Der französische impressionist war regelrecht besessen von dem Berg südlich von Aix en Provence. Über 80 mal hat er den Berg gemalt, gezeichnet schraffiert und mit Malmesser modeliert. Das Motiv tauchte in seinen Gemälden immer wieder auf  –  wenn auch nur eingebaut oder versteckt. 

20130802_fjx100S_005-L

Die Bergform Sainte-Victoire hat Cézanne aus Spass auf dem Bild „Pfirsiche und Birnen“ im Tischtuch integriert. Wie schon erwähnt war der Maler regelrecht besessen vom Berg und der  Kraft die auf ihn einwirkte. Der Sainte-Victoire zeigt tiefen Charakter was ihn vermutlich immer wieder faszinierte und auch den Künstler selbst reflektierte. Es entwickelte sich eine Art Sympathie, Freundschaft und Bindung zwischen Meister und Motiv. Als hätte er den Berg gefühlt und immer wieder versucht auf Leinwand zu bannen.

Bildschirmfoto 2013-08-04 um 15.39.42

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s