Der ewige Traum

vom Berufsfotografen. Hatte neulich ein sehr aufschlussreiches Gespräch mit einem Profi aus der Branche, der mir die kalte Realität des heutigen Paparazzo (mal so richtig) vor Augen hielt. Viele (mich eingeschl) haben einfach eine zu romantische Vorstellung vom diesem Berufsbild. Gute Bilder reichen eben noch lange nicht…“think quick and move fast“ heisst das Motto. Ein Job für sehr dynamische Menschen mit angeborenem Verkaufstalent und eisernem Durchhaltewillen. Aber ja- träumen darf man…und sollte man auch.

20130102_D7_012-L

Advertisements

2 Kommentare

  1. das ist wohl war… wurde mir vor ein paar jahren, als ich (mehr hobbymässig) am gurtenfestival als fotografin akkreditiert war, so richtig bewusst. im fotograben herrschte regelrecht krieg unter den profis der „wichtigen“ agenturen. damals habe ich beschlossen, die fotografie stets als passion und niemals für geld zu betreiben…


Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s